happy healthy food ♥

Samstag, Dezember 01, 2012

Hallo ihr Lieben! ♥



--* Sorry *--
Es tut mir leid, dass es in letzter Zeit nicht so viel von mir zu lesen gibt!
Die FH und meine Arbeit spannen mich im Moment einfach zu 100% ein - eigentlich sollte ich gerade lernen, aber ich kann mich einfach nicht ganz aus dem "Blog-Geschehen" zurückziehen! ;)


In exakt einem Monat startet schon das neue Jahr und es kommt wieder die "Ich-habe-gute-Vorsätze-Zeit". Ich möchte aber gar nicht erst so lange warten und habe mir jetzt schon Ziele gesteckt! Da ich durch Stress in den letzten 2 Jahren - gelinde ausgedrückt - etwas aus der Form gekommen bin, möchte ich durch Sport und gesunde Ernährung an mir arbeiten. 
Als hätte ich es nicht schon x-mal versucht! 


Ich möchte eine Blogreihe unter dem Titel "happy healthy" starten und euch von meinem Erfahrungen und meinem "Leidensweg" berichten. 
Mitstreiterinnen sind natürlich gerne gesehen - schreibt mir!

Um zu starten, gibt es heute mal ein Rezept!


happy healthy food 

Curry-Paprika-Puten-Pfanne


Eigentlich war das Mittagessen heute mehr eine Notlösung - ich verkoche immer Dinge, die halt gerade zu Hause sind! Wobei ich mich nun mehr bemühe, auf Fett und Kohlenhydrate weitgehend zu verzichten! Gemüse, Obst und Eiweiß sollen den Großteil meiner Nahrungsmittel darstellen. (Schokolaaade I miss you <3).




Zutaten:
» Paprika (tricolore, wenn's für's Auge hübsch sein soll)
» Putengeschnetzeltes
» fettreduzierter Schlagobers (zB von Rama oder Schärdinger)
» Tomatenmark
» Curry, Chilli, Paprikapulver, Salz, Pfeffer, Knoblauch





Und so wird's gemacht:
Pute mit Knoblauch, Salz und Peffer würzen und dann in einer Pfanne mit wenig Fett scharf anbraten. Inzwischen Paprika klein schneiden und rein damit!

Ca. so sollte das Zwischenergebnis aussehen:


Wenn ihr "Fett sparen" wollte, dann würzt Fleisch und Gemüse und ihr seid jetzt schon fertig! :) 


Da ich aber Schlagobers zu verbrauchen habe, habe ich meine Gewürze inkl. Tomatenmark mit dem Obers verrührt und anschließend über das Geschnetzelte gegossen. Kurz aufkochen und lassen - et voilà!

Solltet ihr einfach nicht auf Reis und Co verzichten können, könntet ihr das Geschnetzelte zu Quinoa oder zum Beispiel Vollkornreis essen.



Wenn ihr keine Paprika daheim habt, könnt ihr natürlich auch Tomaten, Melanzani, Zucchini oder vielleicht auch China-Mischgemüse verwenden.

Ich weiß, ich bin keine Haubenköchin, abwer bis jetzt hat sich mein Freund noch nie beschwert, dass mein Essen nicht schmecken würde. ^_^


Das nächste Mal möchte ich euch ein paar Workouts vorstellen.
Mein Motto: Keine Montagsdiäten mehr, ich fange JETZT an! :)

Liebe Grüße und einen schönen Adventsonntag ,
Denise


Interessiert euch das Thema Gesundheit/Ernährung? Wie findet ihr meine Idee zu so einer Serie? Habt ihr Tips, Tricks oder Anregungen?

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. das rezept klingt lecker, werd ich mal ausprobiern ! :) lg

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht super lecker aus! It makes my mouth water!
    xo
    Eleonor

    AntwortenLöschen
  3. Sieht lecker aus & geht schnell :)
    Mich interessieren solche Themen ❤

    P.S. Ich habe total vergessen das Päckchen zu verschicken :/ Habe es aber vorbereitet morgen schicke ich es :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freut mich :)) <3

      macht ja nix :) egal wanns kommt, ich freu mich immer hübsche :)

      Löschen
  4. hmm das sieht echt lecker aus ♥

    Lieben Gruß
    Sarah
    www.sanzibell.com

    PS.: Schau doch mal auf meinem Blog vorbei, da findet grade ein 1. Advent-Giveaway statt!

    AntwortenLöschen

Search & Find

Leave a Like!

WeHeartIt